Prepaid für die Apple Watch – wie ist der aktuelle Stand? – Apple bietet die aktuellen Modelle der eigenen Apple Watch seit mehreren Jahren auch mit Mobilfunk-Features an. Die Apple Watch Series 3 und 5 setzen dabei auf fest verbaute eSIM Karten, so dass man die passenden Tarife direkt auf die Smartwatch laden kann. Damit soll die Uhr mobiler werden und viele Funktionen auch ohne die Koppelung an ein iPhone unterstützen. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Für zusätzliche Sicherheit auf Reisen können die Nutzer mit den Cellular Modellen der Apple Watch Series 5 jetzt internationale Notrufe tätigen, egal, wo das Gerät gekauft wurde oder ob ein Mobiltarif aktiviert wurde. Internationale Notrufe funktionieren auch mit der Sturzerkennung. Wenn aktiviert, wird ein Notruf automatisch abgesetzt, wenn die Apple Watch erkennt, dass der Nutzer einen schweren Sturz erlitten hat und sich für etwa eine Minute nicht bewegt.

Allerdings gibt es (im Vergleich mit anderen Uhren) bei der Apple Watch einige Punkte, die man beachten sollte und die es derzeit schwer machen, einen passenden Prepaid Tarif für die Apple Watch zu finden.

Konkret gibt es zwei Punkt, die für einen passenden Tarif für die Apple Watch erfüllt sein müssen:

  • der Tarif muss eSIM fähig sein und damit einen Aktivierungscode bereit stellen, den man auf die eSIM laden kann. Im Prepaid Bereich gibt es nur einen eSIM Anbieter – die Prepaid Tarife der Telekom unter dem Namen MagentaMobil Prepaid. Darüber hinaus hat bisher noch kein anderer Anbieter eSIM-fähige Prepaid Angebote auf den Markt gebracht.
  • die Simkarte muss Multisim unterstützen, denn die Aktivierung muss über die Hauptkarte im iPhone erfolgen. MultiSIM Prepaid Angebote fehlen aktuell noch.

Leider unterstützt diese Kombination derzeit noch kein Prepaid Anbieter auf dem deutschen Markt. Die eSIM-fähigen MagentaMobil Prepaid Handykarten haben leider kein MultiSIM und daher gibt es auch nicht die Möglichkeit, die Apple Watch damit zu betreiben. Einige Anbieter haben zwar angekündigt, ihre Prepaid Tarife noch in 2019 für eSIM freizuschalten, aber auch dann ist nicht sicher, ob MultiSIM unterstützt wird. Aktuell gibt es also noch keinen passenden Prepaid Tarif für die Apple Watch-

Alternative zu Prepaid Karten für die Apple Watch

Es gibt auf dem Markt einige Alternativen zu Prepaid Sim, die vergleichbare Konditionen bieten und dennoch kein Prepaid sind. Besonders zu nennen sind an der Stelle die Angebote von Drillisch, da man hier eSIM Tarife ohne Laufzeit zu günstigen Preisen bekommt. Dazu kann man auch eine MultiSIM (MultiCard) dazu bestellen, diese kostet nur 4.95 Euro Kaufpreis und 2.95 Euro extra im Monat. Damit hat man in der Regel für unter 10 Euro monatlich ein sehr flexibles Tarifpaket, dass auch mit der Apple Watch genutzt werden kann.

Die Tarife sind dabei bei verschiedenen Anbietern zu haben und unterscheiden sich kaum:

Mittlerweile gibt es auch die ersten Erfahrungswerte zu diesen Angeboten. So schreibt ein Nutzer bei iPhone-ticker dazu:

Habe mir eine WinSIM Multicard als ESIM für meine Apple Watch Series 3 geholt, QR Code war innerhalb von 30 Minuten abrufbar. Konnte auch ohne Probleme auf der Watch aktiviert werden und funktioniert ohne Probleme.

Man kann mit diesen Tarifen also vergleichsweise günstig die Apple Watch mit eSIM nutzen, auch wenn die Angebote kein eSIM sind.

Bewertung
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
[ratings]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here