Prepaid DSL – wo gibt es Internet-Anschlüsse zu Prepaid Konditionen? – Im Mobilfunk-Bereich und vor allem bei den Discount-Angeboten sind Prepaid Tarife sehr beliebt und machen vor allem bei Wenig-Nutzern den größten Teil der Simkarten aus. Das betrifft allerdings nur das mobile Internet. Dabei gibt es durchaus auch Gründe, beim Festnetz-Internet über DSL oder VDSL auf Prepaid zu setzen, denn Kostenkontrolle und Flexibilität ist auch bei Internet-Anschlüssen für zu Hause durchaus ein Thema.

Leider gibt es den Discounter-Bereich im Festnetz-Segment in dieser Form leider nicht. Es gibt die großen Anbieter und darübe rhinaus kaum Alternativen und das betrifft leider auch den Prepaid Bereich.

Die schlechte Nachricht: Es gibt derzeit KEINEN DSL Anbieter auf dem Markt, der Festnetz-Anschlüsse auf Prepaid Basis mit Vorauszahlung anbietet. Es gibt aber Alternativen zu Prepaid DSL, die vergleichbare Vorteile bieten. Daneben kann man auch mobile Internet-Zugänge nutzen, die auf Prepaid Basis angeboten werden.

Wer nach Prepaid DSL sucht, hat derzeit also keine guten Karten auf dem deutschen Markt für Internet-Anschlüsse. Das gilt ebenso für DSL- und Gigabit-Angebote. In diesem Artikel wollen wir dennoch zeigen, welche Alternativen zu Prepaid Festnetz-Anschlüssen es gibt.

Prepaid DSL Alternativen mit kurzen Laufzeiten

Ein wichtiger Vorteil von Prepaid Angeboten sind die kurzen Vertragslaufzeiten und damit die Flexibilität, die Kunden auf diese Weise gewinnen. Diesen Vorteil gibt es auch bei einigen DSL Angeboten, allerdings muss man genau hnchauen, denn nur wenige Festnetz Anbieter haben diese Option. Man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass diese Anschlüsse ohne Laufzeit und längerfristige Vertrasbindung oft etwas teurer sind als die Angebote mit Laufzeit. Man zahlt teilweise mehr im Monat und es gibt auch selten Sonderkaitonen mit Rabatten. Wer also ohnehin länger bei einem Anbieter bleiben soll, sollte den Internet-Anschluss mit Laufzeit wählen, weil man damit deutlich spart.

O2 My Home Flex Tarife

O2 bietet im Festnetz Bereich DSL Tarife im Kabel-Netz der Telekom an. Das Unternehmen setzt dabei auf Geschwindigkeiten von bis zu 250MBit/s und ist damit genau so schnell wie auch die originalen DSL-Tarife der Telekom.

Im Gegensatz zur Telekom bietet O2 aber alle DSL Tarife auch ohne Laufzeit an – sie sind dann jeweils mit monatlicher Frist kündbar und haben keine lange Vertragslaufzeit. Neben dem Internet Anschluss ist dabei jeweils auch eine Flatrates in alle deutschen Netz mit inklusive. Die Preise starten dabei ab 24.99 Euro monatlich und staffeln sich bis 44,99 Euro im Monat für den Anschluss mit 250MBit/s. Gigabit bietet O2 leider bisher noch nicht.

Dazu kommen allerdings noch die Preise für die Router, die bei den Flex Tarifen etwas teurer ausfallen. O2 schreibt dazu im Kleingedruckten:

Für die Produkte O2 my Home S, M und L gilt: Bereitstellungspreis HomeBox 2 bei Bestellung mit Mindestlaufzeit 0,- €, ohne Mindestlaufzeit 49,99 €, mit und ohne Vertragslaufzeit 2,99 € mtl. Gebühr; Bereitstellungspreis FRITZ!Box 7590 bei Bestellung mit Mindestlaufzeit 0,- €, ohne Mindestlaufzeit 49,99 €, mit und ohne Vertragslaufzeit zzgl. 5,99 € mtl. Gebühr; Bereitstellungspreis FRITZ!Box 7490 bei Bestellung mit Mindestlaufzeit 0,- €, ohne Mindestlaufzeit 49,99 €, mit und ohne Vertragslaufzeit zzgl. 4,99 € mtl. Gebühr. Für das Produkt O2 my Home XL gilt: nur FRITZ!Box 7590 verfügbar, Bereitstellungspreis bei Bestellung mit Mindestlaufzeit 0,- €, ohne Mindestlaufzeit 49,99 €, mit und ohne Vertragslaufzeit zzgl. 5,99 € mtl. Gebühr; alle oben genannten Nachlässe ergeben sich rechnerisch jeweils durch entsprechende Gutschrift auf dem Kundenkonto. Hardware wird jeweils für die Vertragsdauer zur Verfügung gestellt, Versandkosten 9,99 €, Rückgabe bei Vertragsende. Für O2 my Home XL muss ein IP-fähiger VDSL Supervectoring 35b-Router vorhanden sein. Andernfalls wählen Sie bitte einen Router aus. Aus Support-Gründen raten wir dazu, einen O2-Router auszuwählen.

Die O2 Flex Festnetztarife findet man direkt hier

1&1 DSL ohne Laufzeit

1&1 nutzt für die Festnetz-Anschlüsse ebenfalls in vielen Bereichen das Telekom Kabel-Netz, setzt aber teilweise auch auf eigenen Netze und eigene Verbindungen. Insgesamt unterscheidet sich damit die Verfügbarkeit und auch die Geschwindigkeiten kaum von den Angeboten der Telekom selbst oder von O2, aber auch bei 1&1 gibt es die Internet-Tarife auf Wunsch auch ohne Laufzeit. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

… die DSL-Tarife 16, 50 und 100 gibt es auch ohne Mindestvertragslaufzeit. Das bedeutet, Sie bekommen mit diesen Tarifen einen DSL-Anschluss mit Flatrates für Festnetztelefon und Internet ohne Vertragslaufzeit. Sie bleiben flexibel, denn Ihr Vertrag lässt sich jederzeit mit drei Monaten Kündigungsfrist beenden. Die Frist gilt ab Eingang Ihrer Kündigung bei 1&1. Wie bei den DSL-Tarifen mit 24 Monaten Mindestlaufzeit erhalten Sie einen vollwertigen DSL-Anschluss inklusive Telefon-Anschluss für einen monatlichen Festpreis.

Für den gößten Gigabit Tarif mit Speed bis 1Gbit/s gibt es leider dieses Angebot nicht. Dieser Tarif steht nur mit 24 Monaten Laufzeit zur Verfügung.

Bei 1&1 startet DSL ohne Laufzeit ab 29.99 Euro im Monat und der teuerste Tarif kostet 44.99 Euro. Im Vrgleich zu O2 ist bei 1&1 aber auch Wunsch auch ein Modem kostenlos mit dazu (das man aber nach Ende der Laufzeit zurückgeben muss). Bei der Telefonie sind leider nur die Gespräche ins Festnetz kostenlos, Telefonate ins Mobilfunk-Netz werden bei 1&1 mit knapp 20 Cent pro Minute abgerechnet.

Die 1&1 Festnetz Angebote ohne Laufzeit gibt es direkt hier

Kundenzahlen im Festnetz Bereich im Überblick: kaum kleine Anbieter

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here